Presse

Pneuhage zeigt vernetzte Kompetenz auf der transport logistic

Bei ihrer zweiten Teilnahme an der internationalen Leitmesse für Logistik und Mobilität vom 9.-12. Mai 2017 in München zeigt die Pneuhage-Gruppe Kostenvorteile und Optimierungspotenziale für Fuhrparkbetreiber.

Messestand transport logistic

Ansicht Messestand transport logistic von vorne

Messestand transport logistic

Ansicht Messestand transport logistic von hinten

Auf 104 qm steht in Halle A6 225/331 der umfassende Reifenservice für Nutzfahrzeug-Flotten im Vordergrund. Diese finden Markenvielfalt und objektive Beratung in aktuell 117 Stationen der Pneuhage Reifendienste und Ehrhardt Reifen + Autoservice. Für die Vor-Ort-Montage und Pannenservice sind über 270 Servicemobile im Einsatz.Ab der zweiten Jahreshälfte 2017 wird sich das Filialnetz noch um 47 Standorte von First Stop Deutschland vergrößern, die künftig von der Pneuhage-Gruppe geführt werden.

Für die weitere Flächendeckung in Deutschland und Europa sorgen rund 500 Stationen des unabhängigen Händlernetzwerk PNEUNET. Neben Österreich, Schweiz, Polen und Dänemark können Flottenkunden ab sofort auch in Spanien auf den freien Reifenservice zugreifen und von einheitlichen Preisen und zentraler Abrechnung profitieren.

Für den kundenindividuellen Reifenbedarf stehen neben allen bekannten Herstellern auch Exklusivmarken wie Westlake-Lkw-Reifen sowie Runderneuerungen aus eigener Produktion zur Auswahl. Zusätzlich zu den Filiallagern sorgt der firmeneigene Großhandel Interpneu für hohe und schnelle Verfügbarkeit.
Weiteres Messethema ist die gewichtsoptimierende Fahrzeug-Umrüstung auf passgenaue und hochwertige Lkw-Alufelgen. Anlässlich der Messe wird die Bekanntgabe einer neuen Vertriebspartnerschaft erfolgen.